Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Ferienhäuser “Muschelsucher”, “Zeitlos”, “Nordlicht”, “Poolhaus” & die Ferienwohnung “Romantica”.

Die Buchung kann mündlich, fernmündlich oder schriftlich erfolgen. Eine Anzahlung i.H.v. 25% des Vermietungspreises ist binnen 7 Tagen nach Erhalt der vorläufigen Reservierungsbestätigung zu leisten. Nach dem Zahlungseingang gilt die Reservierung als bestätigt. Die Restzahlung ist spätestens 30 Tage vor Anreise zu überweisen. Erfolgt die Buchung weniger als 30 Tage vor Anreise, ist die gesamte Rechnungssumme sofort zu überweisen. Ist die Zahlung nicht fristgerecht eingegangen, besteht kein Leistungsanspruch gegenüber dem Eigentümer auf das gebuchte Ferienhaus/ die gebuchte Ferienwohnung.

Die Preise für die Endreinigung, die ortsübliche Kurtaxe sowie weitere Handtuchpakete, weitere Bettwäsche und weiteres Kaminholz sind nicht im Mietpreis enthalten. Des weiteren behalten wir es uns vor den Stromzähler der Sauna bei An- und Abreise abzulesen und zu verrechenen.

Die Ankunftszeit am Anreisetag liegt zwischen 16.00 und 19.00 Uhr. Informieren Sie uns bitte rechtzeitig schriftlich oder mündlich, sollte dieser Zeitraum nicht eingehalten werden können.

Am Abreisetag muss die Wohnung gereinigt und in ordentlichem Zustand bis spätestens 10.00 Uhr vormittags verlassen werden. Vor Rückgabe der Ferienwohnung hat der Mieter eine Grundreinigung durchzuführen. Dazu gehören: Spülen und Aufräumen des kompletten Geschirrs sowie das abziehen der Betten. Alle Räume sind besenrein zu hinterlassen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Grundreinigung von der vom Eigentümer noch vorzunehmenden Endreinigung zu unterscheiden ist.

Das Rauchen in unseren Feriendomizilen nicht gestattet. Das Mitbringen von Haustieren ist nicht erlaubt.

Bei vertragswidrigem Gebrauch der Ferienunterkünfte und des Inventars, Untervermietung, Mehrbelegung, Störung des Hausfriedens und anderem kann der Eigentümer nach erfolgloser Mahnung die Ferienwohnung fristlos räumen lassen.

Für fehlendes oder beschädigtes Inventar ist vom Gast Ersatz zuleisten. Der Gast haftet für die pflegliche Behandlung der Ferienwohnung sowie für das Inventar und für eventuell von ihm oder seinen Mitreisenden verursachte Schäden.

Eine Stornierung bzw. Kündigung, kann nur schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Tag des Zugangs der Erklärung beim Vermieter. Storniert (kündigt) der Mieter den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den Vertrag zu denselben Konditionen eintritt, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung) zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist:

Kündigung
– 100% Erstattung für Stornierungen bis zu 60 Tage vor Anreise
– Gleichwohl ist der Vermieter bemüht, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten.

Bricht der Mieter den Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er zur Zahlung des vollen Mietpreises verpflichtet. Bei Nichtanreise wird der Gesamtbetrag sofort fällig.

Nutzung des Pools

Ferienhaus “Poolhaus”: Die Nutzung des gesamten Poolbereichs/ Pools erfolgt auf eigene Verantwortung – wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass kein Bademeister vor Ort ist! Der Mieter verpflichtet sich, jegliche Vorsorge zum sicheren Gebrauch des Poolbereichs/ Pools für ihn, seine Familie sowie potentielle weitere Gäste zu treffen – dies gilt insbesondere auch für Kinder. Weiterhin sind Kinder unter 10 Jahren sowie Nichtschwimmer dazu verpflichtet nur mit geeigneten Schwimmhilfen und unter Aufsicht von Erwachsenen den Pool zu nutzen/ zu schwimmen. Des Weiteren dürfen sich Kinder älter als 10 Jahre ebenfalls nur unter Aufsicht von Erwachsenen im Poolbereich aufhalten. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass der Vermieter jegliche Haftung diesbezüglich ausschließt. Der Mieter verpflichtet sich, die Gesamtverantwortung für sich, seine Familie und Gäste zu übernehmen, andernfalls ist es ihm untersagt den Pool & Poolbereich zu nutzen! Abschließend ist es untersagt vom Beckenrand in den Pool zu springen. Die Aufsichtspflicht obliegt hierbei ebenfalls den Eltern. Eltern haften für Ihre Kinder.

Haftungsausschlusserklärung für die Fahrrad-Nutzung

I. Vertragsverhältnisse

Den Gästen/Mietern des Ferienhauses stehen während des Aufenthalts/Mietzeit Fahrräder zur Nutzung zur Verfügung.

II. Fahrrad-Übernahme:

Vor der Nutzung muss sich der Gast/Mieter mit der Funktionsweise des Fahrrads/der Fahrräder vertraut machen. Der Gast/Mieter ist verpflichtet, das Fahrrad vor Fahrtantritt auf Verkehrssicherheit, Funktionstüchtigkeit und Mängel hin zu prüfen.

Liegt bei Beginn der Nutzung ein technischer Mangel vor, der die Verkehrstauglichkeit offensichtlich beeinträchtigen könnte, hat der Gast/Mieter dies unverzüglich dem Vermieter mitzuteilen und die Nutzung des Fahrrads sofort zu unterlassen/beenden.

III. Fahrrad-Rückgabe

Der Gast/ Mieter ist verpflichtet, das Fahrrad bei Ablauf der im Mietvertrag angegebenen Mietzeit, dem Vermieter an dem im Mietvertrag angegebenen Ort zurückzugeben, am Ort der Entgegennahme zurückzustellen.

Das Fahrrad sowie sämtliches vom Vermieter zur Verfügung gestelltes Zubehör wie Helm, Fahrradschloss etc. muss dem Vermieter bei der Fahrzeugrückgabe in einwandfreiem Zustand zurückgegeben werden.

Bei Verlust oder Beschädigung des Fahrrads oder des Zubehörs wird dieses dem Mieter in Rechnung gestellt.

IV. Versicherung

Eine Versicherung ist Sache des Mieters.

Das Befahren sämtlicher Straßen und Wege erfolgt auf eigene Gefahr, welche die Teilnahme am Straßenverkehr mit sich bringt. Der Vermieter lehnt jegliche Haftung ab.

Das Fahrrad ist nicht gegen Diebstahl versichert. Das Fahrrad muss immer an festen Gegenständen angeschlossen werden, auch bei kurzem Abstellen.

V. Helme

Das Tragen von Helmen wird vom Vermieter ausdrücklich empfohlen. Der Vermieter lehnt eine Haftung in dieser Sache ab.

VI. Haftung des Mieters

Die Benutzung eines Fahrrads geschieht ausschließlich und uneingeschränkt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Jeder Benutzer eines Fahrrads trägt die zivil- und strafrechtliche Verantwortung für die durch ihn verursachten Personen-, Sach- oder Vermögensschäden; er stellt den Vermieter von jeglicher Haftung frei. Der Mieter ist voll verantwortlich für alle Schäden, welche sich aus Nachlässigkeit oder unsachgemäßem Gebrauch des Mietfahrrads ergeben. Die Nutzung zu Rennzwecken, eine unübliche oder unkontrollierbare Fahrweise sowie das Befahren auf unbefestigten Wegen ist untersagt.

Bei Unfallschäden, Verlust, Diebstahl, oder unsachgemäßer Behandlung des Mietfahrrads haftet der Mieter für die Reparaturkosten, bei Totalschaden oder Verlust für den Wiederbeschaffungswert des Fahrrads.

Der Mieter ist für die Einhaltung der Verkehrsvorschriften (StVO) verantwortlich.

VII. Einschluss

Dieser Haftungsausschluss ist Bestandteil des Mietvertrages.

VIII: Erklärung

Mit meiner Unterschrift unter den Mietvertrag bestätige ich auch, dass ich die vorstehenden Bestimmungen zur Haftung für die Nutzung eines Fahrrads gelesen habe und mich damit einverstanden erkläre.

Gerichtsstand und Gerichtsort ist Bergen auf Rügen.